Der Schniggenteich ist ein kleines Naturschutzgebiet westlich vom  Schulzentrum I der Stadt Borken. Es umfasst ca. 30000qm. Das Gebiet wird im Westen begrenzt vom Engelradingbach (die spätere Borkener Aa), im Süden von der Straße „Lohmühle“, im Norden von den Beruflichen Schulen des Kreises und dem beginnenden Stadtpark und im Osten vom Gelände der Josefschule (Grundschule) und der Duesbergschule (ehemalige Hauptschule).

Schniggenteich, Foto: Jochen TeroerdeDie südliche Teilfläche des Geländes besteht aus einem moorigen Gewässer mit schützenswertem Röhricht, sowie Weiden- und Erlenbruch. Das ausgedehnte Feuchtgebiet beherbergt eine große Anzahl typischer Pflanzen und eine reiche Vogel- und Tierwelt. Der nördliche Teil ist eine kleine parkähnliche Landschaft, die mit zahlreichen Birken, Buchen und Buschwerk durchsetzt ist.

Zwischen 1996 und 2011 gab es bereits einen Vertrag zur Pflege des Gebietes zwischen der Stadt Borken und dem Natur- und Vogelschutzverein Kreis Borken e.V. Aufgrund unklarer Rechtsverhältnisse zur Verkehrssicherungspflicht wurde dieser Vertrag gekündigt. Nach Klärung der Sachlage wurde im November 2014 der Vertrag erneuert. Dem Natur- und Vogelschutzverein obliegt die laufende Unterhaltung der Flächen einschließlich der Wege. Dazu gehört die Pflege der Gehölze und Büsche wie auch die Sauberhaltung (Müllentsorgung) des Geländes. Bei umfangreicheren Maßnahmen wird der Verein durch die Stadt Borken (FB Landschaft und Straßen) unterstützt. Zur ökologischen Pflege gehören darüber hinaus alle Maßnahmen zur Förderung der artgerechten Pflege der Pflanzen- und Tierwelt, so z.B. das Aufhängen von Nistkästen etc. Eine Schautafel mit Darstellung wichtiger Repräsentanten der heimischen Vogelwelt wurde im Mai 2016 erneuert.

Tiere, die Sie am Schniggenteich finden können