Aktuelles: Bücher

Buchvorstellung: Spechte & Co.

Veröffentlicht am 07. August 2019 in der Kategorie Bücher

Volker Zahner/ Norbert Wimmer – Spechte & Co.

Sympathische Hüter heimischer Wälder

Wie keine andere Vogelfamilie stehen unsere Spechte für den Lebensraum Wald. Sie bauen Höhlen und erschließen Nahrungsquellen für eine Vielzahl von Tierarten, womit ihnen eine besondere Bedeutung für dieses Ökosystem zukommt. Zahlreiche faszinierende Anpassungen an den Baum zeichnen diese Gruppe aus, ebenso wie ihre hohen kognitiven Fähigkeiten. Sie stellen somit ein Lehrstück für ökologische Zusammenhänge und Vernetzungen dar. Aufällig sind ihr Trommeln und ihre Rufe im Frühjahr und Herbst. Selbst geschaffene Schmieden als eine einfache Form des Werkzeuggebrauchs, Ringelspuren an Bäumen, die selbst gezimmerten Höhlen und die nahezu allgegenwärtigen Hackspuren zeugen von der Präsenz der Spechte in unseren Wäldern.
Dieses Buch möchte mit faszinierenden Bildern und verständlichen Texten sowohl die vielfältigen Zusammenhänge zwischen Wäldern und Spechten als auch die faszinierenden Überlebensstrategien unserer Spechte nahebringen und zudem für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Lebensraum Wald werben.

Prof. Dr. Volker Zahner arbeitet als Zoologe und Tierökologe an der Fakultät Wald und Forstwirtschaft der Hochschule für angewandte Wissenschaften Weihenstephan. Er ist Mitglied mehrerer wissenschaftlicher Beiräte und Sprecher des Beirats des Landesbundes für Vogelschutz.

Norbert Wimmer hat Forstwirtschaft studiert und fotografiert seit seiner Jugend Tiere und Natur mit dem Schwerpunkt Wald. Seit zehn Jahren ist er als Natura 2000-Gebietsbetreuer für die Umsetzung des integrierten Waldnaturschutzes in den Landkreisen Lichtenfels und Coburg verantwortlich.

168 S., 197 farb. Abb., 5 s/w Abb., 19 Karten, geb., 16,5 x 23 cm
ISBN 978-3-89104-818-4
Best.-Nr.: 315-01197
€ 19,95

Buchvorstellung: 55 Irrtümer über Vögel

Veröffentlicht am 16. Februar 2019 in der Kategorie Bücher

Einhard Bezzel – 55 Irrtümer über Vögel

Elstern sind diebisch, Kormorane dezimieren Fischbestände und Schwalben sind Wetterfrösche!

Mit solchen und zahlreichen weiteren Irrtümern, die sich in der wechselvollen Beziehung zwischen Mensch und Vogel eingeschlichen haben, räumt Einhard Bezzel gründlich auf. Dabei leuchtet der Verfasser, einer der großen Ornithologen unserer Zeit, in alle Winkel der vielfältigen Berührungspunkte mit unseren gefiederten Nachbarn, wertet gründlich Überlieferungen und Literatur aus und geht schließlich auch auf aktuelle Erkenntnisse der Vogelforschung ein. Hierbei erfahren die Leser nicht nur Verblüffendes und Bemerkenswertes, sondern unternehmen zusammen mit dem Verfasser einen ebenso kurzweiligen wie lehrreichen Streifzug durch die bunte und immer noch geheimnisvolle Welt der Vögel. Einhard Bezzel, der in rund 70 Jahren alle Facetten der Vogelkunde kennengelernt hat, gelingt es mit diesem verständlich geschriebenen und äußerst lesenswerten Buch, auch „heiße Eisen“ kritisch anzufassen, neue Sichtweisen zu eröffnen und Vorurteile abzubauen, ohne dabei aus den Augen zu verlieren, dass es am Ende immer nur darum gehen kann, die Vielfalt unserer Vogelwelt für kommende Generationen zu retten!

Dr. Einhard Bezzel war 33 Jahre Leiter der Staatlichen Vogelschutzwarte Garmisch-Partenkirchen. Zudem war er von 1971-1997 verantwortlicher Redakteur des „Journal für Ornithologie“ sowie von 1996-2007 Chefredakteur von „Der Falke – Journal für Vogelbeobachter“. Seit 1955 ist er Mitglied (seit 2002 Ehrenmitglied) der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft. Dr. Einhard Bezzel ist Autor mehrerer ornithologischer Standardwerke und populärer Natur- und Vogelbücher.

304 S., 14 s/w-Abb., geb., 14,8 x 21 cm
ISBN 978-3-89104-819-1
Best.-Nr.: 315-01198
€ 19,95

Buchvorstellung: Die giftigsten Pflanzen Deutschlands

Veröffentlicht am 03. September 2018 in der Kategorie Bücher

Gisela Tubes
Die giftigsten Pflanzen Deutschlands

36 Arten, die jeder kennen sollte
Kennzeichen – Standorte – Wirkung

Giftige Pflanzen sind überall zu finden: im Wald, am Wegesrand, auf Wiesen, im Garten und im eigenen Blumentopf auf der Fensterbank oder dem Balkon. Die meisten von ihnen sind durch ihre Farbenpracht nett anzuschauen und das macht Giftpflanzen so gefährlich. Viele von ihnen können zudem leicht mit ähnlich aussehenden Nutzpflanzen verwechselt werden.
Das neue Buch von Gisela Tubes stellt die 36 giftigsten Pflanzen Deutschlands, die jeder kennen sollte, vor und zeigt die Gefahren auf, die sich hinter der heimischen Pflanzenwelt verbergen. Nach einer Einführung in die toxikologischen Inhaltsstoffe, wie etwa die bedeutsamen chemischen Gruppen Alkaloide und Glycoside, folgen die ausführlichen Pflanzenporträts. Jedes Porträt informiert über Standort und Herkunft, Kennzeichen, Verwechslungsmöglichkeiten, Wissenswertes und Giftigkeit der Pflanze. Besonders interessant sind die Exkurse zur Nutzung in Medizin und Heilkunde sowie die historische Verwendung beispielsweise als Mordgift oder Rauschmittel. Farbige und aussagekräftige Fotos ergänzen die Beschreibungen und Bestimmungsmerkmale. Praktische Übersichtstabellen am Ende des Buches geben Auskunft über die Lebensräume der Giftpflanzen, die Hauptgiftstoffe, Wirkungen und Gefahren sowie über die Blüh- und Fruchtzeiten. Mit hilfreichen Tipps für Erstmaßnahmen und Giftnotrufe rundet die Autorin ihren Ratgeber ab.
Die giftigsten Pflanzen Deutschlands ist ein absolutes Muss für Eltern, Erzieher und Lehrkräfte, die eine Verantwortung gegenüber Kindern haben, und wird ein nützlicher Begleiter für all jene sein, die gerne in der Natur unterwegs sind.

2017, 224 Seiten, über 300 farb. Abb., 3 Tab., 12 x 19 cm
€ 19,95
ISBN 978-3-494-01687-0 Best.-Nr.: 494-01687

Buchvorstellung: Grundkurs Pflanzenbestimmung

Veröffentlicht am 03. September 2018 in der Kategorie Bücher

Rita Lüder
Grundkurs Pflanzenbestimmung

Eine Praxisanleitung für Anfänger und Fortgeschrittene

Innerhalb weniger Jahre hat sich dieser „Grundkurs“ einen Spitzenplatz in der Beliebtheit bei allen botanisch Interessierten erobert. Mit Hilfe dieses Buches gelingt es, nicht nur die ca. 700 häufigsten Pflanzenarten schnell und einfach zu bestimmen, sondern auch mit umfassenden Florenwerken wie dem „Schmeil-Fitschen“ perfekt umzugehen.
Der dichotome Bestimmungsschlüssel und über 3.000 farbige, detailreiche Abbildungen geben Sicherheit bei der Pflanzenbestimmung.
Über eine allgemeine Einführung in die Pflanzensystematik sowie den Grundbauplan der Pflanze kann sich der Benutzer Schritt für Schritt den Umgang mit dem Bestimmungsschlüssel erarbeiten. Um das Wiedererkennen der gemeinsamen Merkmale zu erleichtern, werden die wichtigsten heimischen Pflanzenfamilien vorgestellt. Pflanzen mit ähnlichem Aufbau werden in mehrere systematische Einheiten zusammengefasst. Weitere interessante Hinweise zur Verwendung der Pflanzen und deren Besonderheit stehen unmittelbar bei der Art und vermitteln die Faszination unserer heimischen Flora.

8., korr. und aktualis. Aufl. 2017, 552 S., über 3.000 farb. Abb.,
geb., 12 x 19 cm
ISBN 978-3-494-01719-8 Best.-Nr.: 494-01719
€ 24,95

Buchvorstellung: Die Vögel Mitteleuropas im Porträt

Veröffentlicht am 03. September 2018 in der Kategorie Bücher

Hans-Joachim Fünfstück/ Ingo Weiß
Die Vögel Mitteleuropas im Porträt

Alles Wissenswerte zu über 600 Arten
Vögel in der Natur zu suchen, auf Artzugehörigkeit zu bestimmen und ihr Verhalten zu beobachten, begeistert immer mehr Menschen. Auf Grundlage des „Kompendiums der Vögel Mitteleuropas“ und des „Taschenlexikons der Vögel Deutschlands“ ist nun ein auf Feldführer-Format zusammengefasster Porträtband erschienen, der in gestraffter Form sämtliche in Mitteleuropas vorkommenden Vogelarten umfassend porträtiert. Neben Informationen zur Taxonomie, Erkennungshinweisen, Größe/Gewicht und Stimme erfährt der Benutzer alles Wesentliche zu Brutareal und -biologie, Vorkommen, Lebensraum, Nahrung, Gefährdung und Schutzstatus. Die Informationen zur jeweiligen Vogelart sind immer nach dem gleichen Muster aufbereitet und erleichtern ein schnelles Auffinden der gesuchten Fachinformation.
Die Verbreitungsangaben sind durch Karten illustriert und auf dem aktuellen Stand. Grafiken ermöglichen einen schnellen Überblick über wichtige Phasen im Jahreslauf der Vogelarten, u.a. Anwesenheit, Durchzug, Brut und Mauser. Zudem sind hinter jeder Vogelart in Klammern Nummern angegeben, die auf weiterführende Informationen in den Büchern „Die Vögel Mitteleuropas im Flug bestimmen“ und „Die Vögel Mitteleuropas sicher bestimmen“ verweisen.
Damit ist dieses Buch ein kompetenter Begleiter bei vogelkundlichen Beobachtungen, ein profunder Wissensspeicher bei allen Fragen rund um die mitteleuropäische Vogelfauna und eine sinnvolle Ergänzung zu reinen Bestimmungsbüchern.

760 S., 722 Fotos, 213 Abb., 420 Karten, geb., 12 x 19 cm
ISBN 978-3-494-01674-0 Best.-Nr.: 494-01674
€ 29,95

Buchvorstellung: Die Vögel Mitteleuropas im Flug bestimmen

Veröffentlicht am 03. September 2018 in der Kategorie Bücher

Wolfgang Fiedler / Hans-Joachim Fünfstück /Werner Nachtigall
Die Vögel Mitteleuropas im Flug bestimmen

468 Arten sicher erkennen und zuordnen

Die Eigenschaft des Fliegens gehört zum Vogel wie der Schnabel oder die Federn. Sich scheinbar mühelos über die Schwerkraft hinwegzusetzen und durch die Luft zu gleiten, sorgt für Bewunderung und Faszination.
Das nun neu erschienene Bestimmungsbuch schließt eine Lücke, denn es setzt sich ausschließlich mit Vögeln in fliegender Bewegung auseinander und ermöglicht, die Vögel richtig anzusprechen und zuzuordnen. So setzt dieses Bestimmungsbuch dort an, wo viele klassische Feldführer enden.
468 Vogelarten – alle regelmäßig in Mitteleuropa vorkommenden Arten sowie die meisten in Mitteleuropa gelegentlich auftretenden Seltenheiten – werden ausführlich vorgestellt: Status, Flügelspannweite, Fluggeschwindigkeit, Flügelschlagfrequenz, Flugweise, Stimme sowie ähnliche Arten. Farbige Symbole stellen zudem typische Lebensräume dar, z.B. Küste, Wiese oder Gebirge.
Einzigartig ist die Darstellung der zur Bestimmung entscheidenden Merkmale: In die Flugbilder integriert, sieht der Benutzer sofort, auf welche Details er bei seiner Beobachtung achten muss. So ist ein verlässliches Bestimmungsergebnis garantiert. Eine Neuheit stellen auch die QR-Codes dar, die mit Hilfe einer entsprechenden Software über eine Kamera des Mobiltelefons oder des Tablets eine Tondatei mit passenden Vogelstimmen abrufen. So können Lautäußerungen, wie an den Flug gekoppelte Rufe und Gesänge oder typische Fluggeräusche unmittelbar vor Ort angehört werden. Hinter den deutschen Artnamen steht in Klammern jeweils der Verweis auf die entsprechende Artnummer, wie sie in dem im gleichen Verlag erschienenen Buch „Die Vögel Mitteleuropas im Porträt“ verwendet wird. Dadurch können rasch weitergehende Angaben zu Biologie und Verbreitung gefunden werden.
Wertvolle Beobachtungstipps und weiterführende Darstellungen von flugtechnischen Informationen erhöhen den Praxis- und Informationswert dieses einzigartigen Bestimmungsbuches und machen es zu einem ganzjährigen Begleiter.
Die Flugrufe der Vögel Mitteleuropas ist auch als App erhältlich und kann über den iTunes- oder GooglePlay-Store heruntergeladen werden.

552 S., 679 Fotos, 356 Abb., geb., 12 x 19 cm
ISBN 978-3-494-01673-3 Best.-Nr.: 494-01673
€ 29,95

Buchvorstellung: Die schmackhafte Wildkräuterküche

Veröffentlicht am 17. Juli 2018 in der Kategorie Bücher

Gisela Tubes
Die schmackhafte Wildkräuterküche
Köstliches aus Natur und Garten

Viele unserer heimischen Wildpflanzen und Kräuter sind essbar und enthalten wertvolle Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine. Gisela Tubes stellt in diesem Buch 125 erprobte Rezepte – von Giersch-Cashew-Pesto über Wildkräuter-Quiche bis zum Löwenzahn-Schnaps – vor, mit deren Hilfe 22 Wildpflanzen und Wildkräuter zu schmackhaften Köstlichkeiten verarbeitet werden. Von Brennnessel bis Wiesenklee – dieses mit brillanten Fotos versehene Kochbuch verspricht Geschmacksexplosionen für Jedermann! Pflanzenporträts, wertvolle Tipps zum richtigen Umgang mit den gesammelten Pflanzen und Kräutern sowie ein Kalender mit den besten Sammelzeiten runden dieses Buch ab.

176 S., 187 farb. Abbildungen, 1 Tab., geb.,
ISBN 978-3-494-01745-7
12.95 €

Buchvorstellung: Pflanzen und Tiere in der Stadt

Veröffentlicht am 01. Oktober 2016 in der Kategorie Bücher

Gisela Tubes
Pflanzen und Tiere in der Stadt
Suchen – Erkunden – Erleben

Die Natur kann nicht nur im Wald, auf der Wiese oder an einem Bach erkundet werden. Auch die Stadt bietet viele Orte, an denen Kinder und Erwachsene vielfältige und spannende Erlebnistouren unternehmen und Pflanzen und Tiere beobachten können. Der Löwenzahn zum Beispiel wächst nicht nur auf Wiesen und an Straßenrändern, sondern er blüht als robuste Wildpflanze auch zwischen Pflastersteinen. Ebenso sind auch Wildtiere in der Lage, ihre ökologische Nische in der Stadt zu finden. Das neue Buch von Gisela Tubes eröffnet den Lesern und Leserinnen eine Vielzahl an Möglichkeiten, Kindern die facettenreiche Natur näher zu bringen. Die Autorin gliedert das Buch in fünf Lebensräume, denen man typische Pflanzen und Tiere zuordnen kann: Straßen und Wege, Mauern und Häuser, Brachflächen und Bahnanlagen, Parkanlagen und Friedhöfe sowie Gewässer. Der Fokus liegt ganz klar auf sicheren städtischen Orten, die mit Kindern aufgesucht werden können.

Die leicht verständlich und didaktisch gut aufbereitete Vorstellung der am häufigsten vorkommenden Pflanzen und Tiere wird von 55 Spiel- und Erlebnisideen, farbenfrohen Fotos sowie Übersichtstabellen ergänzt. Die zahlreichen Bilder sind zum besseren Verständnis der Themen da, Abbildungen veranschaulichen zudem die Spielideen. Als Orientierungshilfe liefert die Autorin eine Altersempfehlung und einen Hinweis, für welche Jahreszeit sich das Spiel am besten eignet. Das Buch basiert auf dem Konzept, das Gelernte gleich in die Praxis umzusetzen.

Gisela Tubes’ Spiel- und Erlebnisführer spricht Leiter und Leiterinnen von Vorschul- und Grundschulklassen sowie von Kindernaturschutzgruppen an. Aber auch für Familien, die eine Erkundungstour machen wollen, ist Pflanzen und Tiere in der Stadt ein hilfreicher Begleiter.

Gisela Tubes hat an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster Diplom-Landschaftsökologie studiert und lebt seit 1989 in Detmold. Heute ist sie als Autorin für Zeitungen, Zeitschriften und öffentliche Institutionen tätig. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf ökologischen Themen, vor allem der Wildpflanzenkunde. Zum Thema „Wildpflanzen in der Küche“ bietet sie Kräuterwanderungen und Vorträge an.
Gisela Tubes
Pflanzen und Tiere in der Stadt
Suchen – Erkunden – Erleben. Mit 55 Spiel- und Erlebnisideen
1. Aufl., 200 S., 563 farb. Abb., 4 Tab., kart., 21 x 29,7 cm
€ 19,95
ISBN: 978-3-494-01683-2 Best.-Nr.: 494-01683

Buchvorstellung: Nutzbare Wildpflanzen

Veröffentlicht am 01. September 2016 in der Kategorie Bücher

Gisela Tubes
Nutzbare Wildpflanzen
gesund und schmackhaft

Dieses praktische Buch führt Sie zu allen Jahreszeiten zu den köstlichsten und gesundesten Wildpflanzen, die uns die Natur bietet! Neuartig ist dabei die Gliederung nach Lebensräumen als Fundort, also: „Was finde ich wo“! Weiterhin – und auch das ist neu – stellt die Autorin die Nutzbarkeit der Wildpflanzen insgesamt in den Vordergrund.

Das Spektrum der detailliert beschriebenen und mit brillanten Fotos vorgestellten Pflanzen orientiert sich an der Häufigkeit des Vorkommens, was für den Nutzer die Chance des „Findens“ erhöht. Von den Porträts ausgehend, erfolgt eine Verzweigung zu den vielfältigsten Verwendungsmöglichkeiten u.a. zu vielen leckeren Rezepten und zahlreichen Anwendungsbeispielen für Küche und Gesundheit. Übersichtliche Tabellen, z.B. geordnet nach Rezepten für die Gesundheit und nach Inhaltsstoffen, sowie ein Kalender der Sammelzeiten erlauben einen gezielten Zugang sowohl zu den Pflanzenbeschreibungen als auch zu den Anwendungsvorschlägen und erhöhen den Praxiswert dieses handlichen Begleiters Ihrer Streifzüge durch die Natur!

Stimmen zur ersten Auflage:
  • „Dieses Buch informiert – anders als viele andere Pflanzenführer dieser Art – umfassend. Da die Pflanzen nicht nach Blütenfarbe, Pflanzengattung oder Familie, sondern nach ihrem Lebensraum geordnet sind, ist es ein guter Begleiter in die Natur. So genügt ein Blick ins Buch und dann einer über die Wiese, um Ausschau nach den beschriebenen Pflanzen zu halten. Natürlich ist auch angegeben, zu welcher Jahreszeit die Pflanzen oder Teile von ihnen gesammelt werden sollten und worauf dabei zu achten ist.“
    (Kerstin Koch, Naturmagazin Berlin-Brandenburg 27, 4/2013)
  • „Ein Buch, mit dem sich sehr gut arbeiten lässt, in praktischer Größe, auch für den (Sammel-)Spaziergang geeignet und trotzdem mit einer Fülle an sehr fundierten und umfassenden Rezeptvorschlägen ausgestattet, die sowohl AnfängerInnen als auch erfahreneren Wildkräuterfans etwas bietet.“
    (Anita Zrounek, Forum Umweltbildung, umweltbildung.at)
  • „Für alle, die ihr Wissen über Wildkräuter, ihre Geschichte und ihre Nutzung erweitern wollen, sehr empfehlenswert.“
    Angela Wüstenhagen, Naturwissenschaftliche Rundschau 66, Heft 1, 2013)
  • „Praktisches Nachschlagewerk (…) wunderbar illustriert.“
    (Westfalenpost, 20.10.2012)
  • „Das Buch richtet sich an Leser, denen eine alltägliche Küche nicht genügt, an Pflanzenfreunde und solche, die ihr Wissen über Wildpflanzen erweitern möchten. Es kann wärmstens empfohlen werden.“
    (Oskar Hugentobler, Schweizerische Zeitschrift für Forstwesen 163, 2012)

2., korr. Auflage 2014, 368 S., 404 farb. Abb., 2 Tab., geb., Format 12 x 19 cm.
Preis: 16,95 €
ISBN: 978-3-494-01588-0 Best.-Nr.: 494-01588